Sabine Gisiger *1959

Realisiert seit 1991 als freie Filmschaffende Dokumentarfilme, die mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurden. 2001 erhielt sie (zusammen mit Co-Autor Marcel Zwingli) den Schweizerischen Filmpreis für «Do it», 2005 lief «Gambit» mit Erfolg in den Kinos. Ihr letzter Film war die TV-Produktion «Ya Sharr Mout» (2008). Sabine Gisiger unterrichtet Dokumentarfilm an der HGKZ Zürich.

Publikationen bei «neuland»

#1: Homeland