MARTIN NGUYEN *1980
RALPH WIESER *1961

Martin Nguyen (o.l.) wurde 1980 auf einer malaysischen Flüchtlingsinsel geboren, um einen Monat später in ein niederösterreichisches Dorf zu kommen. Ein Studium der Publizistik wird in Wien begonnen und beendet.

Nach prämierten Kurzfilmen erfolgt 2006 das Langfilmdebüt mit «Ich muss dir was sagen». Zurzeit stellt er den zweiten Langdokumentarfilm «Tomorrow you will leave» fertig.

Filme

«wirklich», 2003, Kurzspielfilm
«Am Anfang steht», 2005, Kurzspielfilm
«Ich muss dir was sagen» 2006, Dokumentarfilm
«Tomorrow you will leave» (Arbeitstitel), 2011, Dokumentarfilm

Preise

«wirklich», shorts on screen 04
«Ich muss dir was sagen», Lobende Erwähnung Jugendjury, Filmfestival Diagonale 2007

www.maphoan.at

Publikationen bei «neuland»

#3: Ich muss dir was sagen

 

Ralph Wieser (o.r.), in Wien geboren, ist seit 1988 als Kinobetreiber (1988–1996), Kulturveranstalter und Organisator von Filmreihen und Open Air Kino tätig. 2002 gründete er gemeinsam mit Georg Misch die Produktionsfirma «Mischief Films». Im Mittelpunkt der Arbeit von «Mischief Films» stehen Dokumentarfilme, internationale Co-Produktionen sowie die Zusammenarbeit mit NachwuchsautorInnen, denen die Möglichkeit gegeben werden soll, ihre eigene Handschrift zu entwickeln In den letzten Jahren entstanden 14 Dokumentarfilme in Zusammenarbeit mit internationalen Co-Produzenten und TV-Stationen wie BBC, Channel 4, Arte, ITVS. Mischief Filme wurden zu zahlreichen Festivals weltweit eingeladen und prämiert. Ralph Wieser ist Vorstandsmitglied von dok.at (Interessensgemeinschaft Österreichische Dokumentarfilm).

Filmographie

Auswahl Preise

«Der Weg nach Mekka»: FIDA DOC – Prix du Jury ,1er Festival International du Documentaire a Agadir, 2008; Diagonale Graz, Best Camera Documentary 2007/2008; Planet Doc Festival «Ecumenical Dialog Award», Warschau 2009
«Die 5 Himmelsrichtungen»: Duisburger Filmwoche, 3sat Preis Dokumentarfilm, 2010; IFFI – Internationales Filmfestival Innsbruck, Bester Dokumentarfilm, 2010
«Cash & Marry»: Visions du Réel, Jury Regard Neuf, 2009; Fernsehpreis der österreichischen Erwachsenenbildung 2010; u.a.
«Pharao Bipolar»: Diagonale, Preis der Jury der Diözese Graz-Seckau, 2008
«Miss Universe – A Queen in Wien. Lisl Goldarbeiter»: Focal International Awards: «Award for Best Use of Footage in Factual Productions»; «FIAT/IFTA Award» (International Federation of Television Archives), Lissabon

www.mischief-films.com

Publikationen bei «neuland»

#3: Ich muss dir was sagen