THOMAS KERN *1965

Ausbildung zum Fotografen an der Schule für Gestaltung in Zürich. Arbeit in verschiedenen Bereichen der Fotografie: Industrie, Werbung und Mode. Mitarbeit an Dokumentarfilmen und Kameramann für das Schweizer Fernsehen und industrielle Produktionen. Seit 1989 Fotojournalismus.

Thomas Kern gehörte 1990 zu den Gründungsmitgliedern der Bildagentur Lookat Photos. Die Auswirkungen von Konflikten auf den Alltag der betroffenen Bevölkerung bilden einen roten Faden durch seine Arbeit. Nordirland, Kurdistan, der Krieg im ehemaligen Jugoslawien, soziale und kulturelle Themen aus dem Nahen Osten gehörten zu seinen Schwerpunkten. 1998 Umzug in die USA. Seither Reportagen in Iran, Libyen, Mali, Mexiko, Haiti und den USA. Seit 2006 wohnt Kern wieder in der Schweiz.

Im Auftrag der Zeitschrift DU reiste Thomas Kern 1997 mit dem Schriftsteller Hans Christoph Buch zum ersten Mal nach Haiti, um über das Leben in der Hauptstadt Port-au-Prince zu berichten. Seither ist er immer wieder in den Karibikstaat zurückgekehrt. Die in «neuland» gezeigten Portraits entstanden während seines letzten Besuchs im Dezember 2010.

Publikationen bei «neuland»

#4: Rap Créole