Ni olvido ni perdón

Weder Verzeihen noch Vergessen

Die langen Dokumentarfilme sind während 30 Tagen auf neuland zu sehen. Für diesen Film ist die Publikationszeit abgelaufen.
 

Ein Film von Richard Dindo

Zehn Tage vor der Eröffnung der Olympischen Spiele 1968 in Mexiko versammelte sich die mexikanische Studentenbewegung zu einer friedlichen Demonstration auf dem Platz der Drei Kulturen in einem Vorort von Mexico City. Die Kundgebung wird vom mexikanischen Militär gestürmt, das wahllos in die rund 10'000 versammelten Personen zu schiessen beginnt. 300 Menschen wurden getötet. Zwölf Tage später wurden unter dem Motto «Everything is possible with peace» die olympischen Spiele eröffnet. Ein Film gegen das Vergessen.

Link

Regie: Richard Dindo
Kamera: Peter Indergand
Ton: Martin Witz
Dauer: 85 Min.
Produktion: Lea Produktion
Produktionsjahr: Schweiz, 2003