Eduard Erne *1958

Eduard Erne wurde 1958 im österreichischen Bregenz geboren. Nach dem Schulabschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Schauspieler und Regisseur am Max Reinhardt Seminar in Wien, gefolgt von einem Regiestudium am Mozarteum in Salzburg (1980 bis 1983). Es folgten Arbeiten als Schauspieler und Regisseur am Wiener Schauspielhaus sowie am Theater am Turm in Frankfurt am Main. Während der 1980er Jahre wirkte Erne als Schauspieler auch bei diversen Fernsehproduktionen mit. Seit 1992 arbeitet er als Regisseur und Produzent für Dokumentarfilme. Für das politische Magazin «Dienstag – Das starke Stück der Woche» war er nebenher zwischen 1997 und 1999 beim Hessischen Rundfunk als Autor und Redakteur tätig. Anschliessend erhielt er 1999 und 2003 eine Gastprofessur am Institut für angewandte Theaterwissenschaften der Justus-Liebig-Universität in der deutschen Stadt Giessen (Unterrichtsfach «Dokumentarisch arbeiten»). Seit 2007 lebt Erne in Zürich und Frankfurt am Main und arbeitet unter anderem als Kulturredakteur beim Schweizer Radio und Fernsehen.

Filmographie und Auszeichnungen

Publikationen bei «neuland»

#9: Film: Totschweigen